SC Kiechlinsbergen – FV Sasbach 5:2 (2:0)

Derby-Niederlage in Kiechlinsbergen

Auch im Derby gegen den SC Kiechlinsbergen musste der FVS seine Heimreise mit einer Niederlage antreten. Nach Spielende siegte die Heimelf verdient, wenn auch um ein bis zwei Tore zu hoch. Auf schwer zu spielendem Untergrund zeigte sich die Heimelf zweikampfstärker und verhinderte immer wieder geschickt das Aufbauspiel des FVS. Bis zur Halbzeit führte der SCK mit 2:0 Toren, die auch begünstigt wurde unter Mithilfe der FVS-Abwehr. In der 22. Minute hatte Kiechlinsbergen Glück, als ein Schuss von Haider Dirani am Pfosten landete und ins Spielfeld zurücksprang.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FVS den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit einem Konter baute jedoch die Heimelf in der 53. Minute durch Daniel Dutter die Führung auf 3:0 aus. Sein Schuss aus ca. 25 Metern landete unhaltbar im Torwinkel. Trotz des hohen Rückstandes versuchte der FVS nun, die Heimelf weiter unter Druck zu setzen. Innerhalb von vier Minuten konnten die Sasbacher schließlich den Anschluss herstellen. Haider Dirani sorgte für den den ersten Treffer des FVS. Nur wenige Minuten später legte Daniel Schneider per Foulelfmeter das zweite Tor nach. Wiederum nur zwei Minuten später gelang SCK-Torjäger Dawid Bonk jedoch die Vorentscheidung, der mit seinem Kopfball das 4:2 erzielte. In der 92. Spielminute erhöhte Sebastian Hug auf 5:2 und sorgte damit für den Endstand.

Schiedsrichter: Yannick Pelka

Zuschauer: 300

Tor: Chrobok
Abwehr: Bacelic – Avci – Bohn – Keller
Mittelfeld: St. Fischer – Schneider – Ganter – B. Dirani
Angriff: H. Dirani – Reibel

Ersatz: Knab – Hüttner – Abdallah – M. Dirani – Helbling – Sylmetaj

Einwechslungen: Abdallah für Bohn (68.), Helbling für Stader (81.),

Tore: 1:0 Arthur Schönhals (15.), 2:0 Dominik Kampf (37.), 3:0 Daniel Dutter (53.), 3:1 Haider Dirani (68.), 3:2 Daniel Schneider (72/ FE.), 4:2 Dawid Bonk (74.), 5:2 Sebastian Hug (90.+2)

Web Design BangladeshBangladesh Online Market